Du hast dich beim Online-Dating angemeldet und lernst viele aufregende Singles kennen. Neben dem Online-Dating, flirten und dem vorsichtigen Kennenlernen geht es einigen Singles online, vor allem um Sex, Affären und auch Seitensprüngen.

Bei einigen Frauen und Männern in der Online-Partnersuche geht es online auch schon richtig zur Sache. Nicht viel drum herum reden, sagen was man denkt und was die eigenen Fantasien und Wünsche sind. Seit “50 Shades of Grey” und “Youporn” gibt es kaum noch Tabus. Es gibt alles was man sich vorstellen kann. Sex zu dritt, Sadomaso, BDSM, Fesselspiele sind noch die bekannteren Sexfantasien.

Auch bei tindrdate.at lassen die Mitglieder ihren Wünschen freien Lauf. Hier können sie sich frei äußern, Wünsche kommunizieren und Gleichgesinnte suchen. Einigen Mitgliedern sind besondere Sex-Themen unangenehm oder sie wissen nicht wie sie diese Themen ansprechen können.

Es ist auch nicht verwunderlich. Wo kann man sich schon ganz frei über eigene Sex Fantasien äußern? Sexfantasien sind oft mit alten Sex-Mythen verbunden. Sie wurden in früheren Jahren aufgeschnappt und schwirren meistens noch im Kopf herum. Deshalb fällt auf, dass viele alte Sex-Mythen auch in Online-Dating Portalen noch auftauchen.

Eine der Sex-Mythen, wie “Hand- oder Nasenlänge verraten die Länge des Penis” werden auch in Sexportalen gerne angewendet. Diese werden auch oft mit Fotos zur Schau gestellt und anderen Mitgliedern als kleiner Flirt gesendet. Auch der Sex-Mythos “Zu viel Selbstbefriedigung macht blind” wird oft als Scherz gerne mal losgelassen. Einige Sex-Mythen machen unsicher oder es gibt Hemmungen über sie zu reden. Sie werden wie Tabus behandelt. Wie steht es mit dem Orgasmus der Frau und dem Sex-Mythos, dass “Frauen bei jedem Sex einen Orgasmus haben”?

Bei tindrdate.at kannst du deine Wünsche einfach ansprechen und so kannst du auch Gleichgesinnte treffen, mit denen du dich darüber austauschen kannst. Und es hilft manchmal mit eigenen Sex-Mythen aufzuräumen.